OpenLab


Technologien und Prozesse aus der Zukunft des bewegten Bildes

Akteur*innen

Henrik Elburn, Julia Hartnik, Agnès Lotton, Aude Poilroux, Jan Tretschok, Soenke Zehle


Projektart

Entwicklung von Idee / Konzept, Umsetzung als Veranstaltung, Schwerpunkt Professionalisierung


Projektjahre

2018

Blicke hinter die Kulissen aktueller Forschungsvorhaben, Austausch mit Tech-Start-Ups, Raum und Zeit zum Arbeiten, Netzwerken, Nachdenken. 2018 standen die Themen Motion Capture, Lichtfeld-Fotografie und AR/VR im Vordergrund. Programm: Technik zum Anfassen und Ausprobieren, Kurzpräsentationen von Start-Ups und Forschungseinrichtungen, zahlreiche Möglichkeiten zum Fachaustausch.

Open Lab ist ein Format der K8 Institut für strategische Ästhetik gGmbH. In Kooperation mit dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr (MWAEV) des Saarlandes und dem Festival Max Ophüls Preis.

Dans les coulisses des projets de recherche... L'Open Lab de K8 permet un échange approfondi avec des start-ups spécialisées dans les nouvelles technologies, un espace et du temps pour discuter, réfléchir et élargir son réseau. En 2018, la motion capture, la photographie plénoptique et le film comme architecture et interface d‘information étaient au centre de ce rendez-vous.

Open Lab est organisé par K8 Institut für strategische Ästhetik gGmbH et a lieu en coopération avec le Ministère de l‘Economie, du Travail, de l‘Energie et des Transports du Land de Sarre et le Festival Max Ophüls Preis.

Abbildungen