Moderation:

Ursula Witry (witry & witry architecture urbanisme, Echternach)

Christoph Brosius („Die Hobrechts – Agentur für Game Design und Game Thinking“, Berlin)

 

Themen: Wohnen und Versorgung

 

Die Digitalisierung der Gesundheitswirtschaft soll beschleunigt werden, um dadurch eine bessere Versorgung der alternden Gesellschaft zu gewährleisten. Gleichzeitig beobachten viele diese Entwicklung mit Unbehagen. Eine der bedeutenden Herausforderungen für die Zukunft wird es deshalb sein, Entwicklungstrends der Digitalisierung zu beschreiben, Gestaltungsspielräume zu benennen und sich als Gesellschaft über Chancen und Risiken zu verständigen. Ziel des Workshops ist es, im Umgang mit dem Themenkomplex Sorge / Pflege nicht allein technische Innovation wie AAL, sondern einen ganzheitliches Verständnis von Gestaltung in den Vordergrund zu stellen, dass die Vielfalt der Interessen und Bedürfnisse abbilden und aufgreifen kann.