Seit Oktober 2017 arbeitet K8 mit dem saarländischen Start-Up K|Lens sowie dem Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF in Jena, dem Film- und VR-Produzent reallifefilm international GmbH in Berlin und MBF Filmtechnik GmbH in Frankfurt/Main zusammen – den Rahmen bietet das durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Projekt PLIMASC. Gemeinsam erforschen die Projektpartner eine zukunftsweisende Technologie zur dreidimensionalen Bildaufnahme und -analyse. Das Anwendungsspektrum erstreckt sich von Photografie und Videoproduktion bis hin zum Einsatz der Technologie im Bereich Gaming, Medizin, Architektur oder Teaching im industriellen Sektor, die zukünftige Kernanwendungsfelder im Bereich Virtual Reality / Augmented Reality darstellen.

Mehr Info zu dem in der Entwicklung befindlichen Spezialobjektiv finden Sie hier.

Auf Wunsch der Verbundpartner K|Lens und Fraunhofer IOF entwickelte K8 einen speziell auf die Technologie zugeschnittenen offenen Innovations-Ansatz und bindet Anwendergruppen als Co-Developper in den iterativen F&E-Prozess ein. Die frühzeitige Einbindung von Nutzern trägt zum Aufbau einer Community bei, die als soziale Schnittstelle den Austausch von Praxiserfahrungen, weiteren Wissenstransfer und damit die Forschungs- und Verwertungsanliegen der Verbundpartner aktiv unterstützt.

K8 begleitet K|Lens zur Photokina 2018 in Köln – gemeinsam stellen die Projektpartner im Zeitraum vom 26. bis zum 29. September 2018 auf der Weltleitmesse für Imaging das in der Entwicklung befindliche Spezialobjektiv für DSLR- und spiegellose Kameras und den für den Start-Up-Bereich sehr ambitionierten offenen Innovations-Ansatz der Öffentlichkeit vor.