K8-Newsletter #1

Einen schönen guten Tag,

K8 Institut für strategische Ästhetik startet in das neue Jahr mit den besten Wünschen für Euch, einer Menge neuer Vorhaben und einem neuen Newsletter. Darin möchten wir in etwa zweimonatigen Abständen darüber berichten, an welchen Projekten wir arbeiten, welche Veranstaltungen anstehen und welche Entwicklungen wir verfolgen. Sehr freuen wir uns, wenn wir uns bei der einen oder anderen Veranstaltung mal wieder persönlich austauschen können.

 

K8 Open Lab

K8 Institut für strategische Ästhetik öffnet vom 25. bis zum 27. Januar 2018 jeweils von 10:00 bis 15:00 Uhr seine Räumlichkeiten in der Ufergasse 2 in Saarbrücken und bietet im Rahmen eines Open Labs Blicke hinter die Kulissen aktueller Forschungsvorhaben. Hier bieten sich zahlreiche Möglichkeiten zum intensiven Austausch mit Tech-Start-Ups, Raum und Zeit zum Diskutieren, Nachdenken, Netzwerken. K8 Open Lab ist ein Ort für alle, die sich für die Zukunft bildgebender und -verarbeitender Technologien und ihrem Einsatz in unterschiedlichen Branchen interessieren. 2018 stehen die Themen Motion Capture, Lichtfeld-Fotografie und Film als Informationsarchitektur und -Interface im Vordergrund.

Open Lab ist ein Format der K8 Institut für strategische Ästhetik gGmbH und findet in Kooperation mit dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr und dem Festival Max Ophüls Preis statt.

 

Resonanzen – Die langen Wellen der Utopie

2018 ist das Jahr des Europäischen Kulturerbes – das Saarland ist auch dabei, und zwar mit dem Projekt “Resonanzen – Die langen Wellen der Utopie / Résonances – Les grandes ondes de l’utopie”. Der deutsch-französische Titel verweist auf den Langwellensender Europe 1 in Berus. Im Rahmen des Projekts werden Schlüsselwerke der französischen Nachkriegsarchitektur im Saarland und der Großregion vorgestellt. Das Projekt arbeitet diese Bauten nicht nur als architekturhistorisches Erbe auf, sondern schafft über eine Ausstellung und ein Online-Archiv die Grundlagen für einen grenzüberschreitenden Austausch rund um das großregionale Kulturerbe. Resonanzen wird von einer Vielzahl an Kultur- und Wissenschaftsveranstaltungen begleitet.

Resonanzen ist eine Kooperation des Deutschen Werkbund Saar e.V., K8 und dem Ministerium für Bildung und Kultur mit der Unterstützung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Alle Projekte deutscher Partner werden auf der Plattform Sharing Heritage vorgestellt, hier der Projekteintrag von “Resonanzen – die langen Wellen der Utopie”: https://sharingheritage.de/projekte/resonanzen-resonances/

SR-Bericht: http://sr-mediathek.de/index.php?seite=7&id=57569

 

Messeauftritt von fünf Saarbrücker Kunstinstitutionen bei der art Karlsruhe 2018

Vom 22. bis 25. Februar 2018 werden sich diese fünf Saarbrücker Kunstinstitutionen auf der art KARLSRUHE präsentieren:

  • Hochschule der Bildenden Künste Saar
  • Stiftung saarländischer Kulturbesitz
  • KuBa – Kulturzentrum am EuroBahnhof e.V.
  • Stadtgalerie Saarbrücken
  • Saarländisches Künstlerhaus Saarbrücken e.V.

Die art KARLSRUHE ist eine internationale Kunstmesse für klassische Moderne und Gegenwartskunst in Karlsruhe und hat sich als wichtigsten Kunstmesse im südwestdeutschen Raum etabliert. Durch den Auftritt wird nicht nur die überregionale öffentliche Wahrnehmung der beteiligten Saarbrücker Kunstinstitutionen gestärkt, sondern auch des Saarlands allgemein. Nicht nur Angebote der Bildenden Kunst werden beworben, sondern auch die Kulturszene und das Land im allgemeinen. K8 organisiert den Messeauftritt, der von saar.is und dem Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlands unterstützt wird.